Flieh, wenn du kannst – Eine Escape Room – Reihe #2

Heute wird der Beitrag kurz und schmerzlos.

Ausprobiert wurde diesmal das Escape-Rom-Spiel in Puzzle-Variante.

In diesem Beitrag erwartet euch keinen ausführlichen Text oder Fotos von einem nachdenklichen Broxin oder einer nachdenklichen Jule denn:

Wir haben das Puzzle nicht geschafft und nachdem wir Stunden allein mit dem Rand verbrachten und ein paar Tage Pause einlegten – hatte ich irgendwann keine Geduld mehr x.x Das ist Level: nicht machbar ohne die Geduld eines Engels – oder so ähnlich.

richtig schwierige Geschichte…

So funktioniert das ganze:

Man bekommt (wie bei jedem Escape-Room) eine Einleitung. Hier befinden wir uns in einem Vampirschloss und wollen wieder heraus (surprise!).
Um die Lösung für den Ausweg zu finden, muss erst einmal gepuzzlet werden. Die Schwierigkeit besteht hierbei unter anderem darin, dass das Puzzle nicht so aussieht wie auf der Verpackung, zumindest sind einige (viele) Details anders. Dies stellte für uns auch eine enorme Herausforderung da.
Wenn man das Puzzle dann fertig hat, sind in diesen kleinen Details Rätsel versteckt welche es zu lösen gilt. Eine Auflösung gibt es natürlich auch.

Ich könnte mir vorstellen das richtige Puzzlefans da ihre Freude daran haben.

Hat jemand von euch Erfahrung mit dieser Reihe und das Puzzlerätsel sogar schon gelöst? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..